Reverse Underarm Turn

Aus Round Dance Wiki
Version vom 11. März 2021, 11:47 Uhr von RG (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen

Bei einem Reverse Underarm Turn dreht sich die Dame unter dem Arm des Herrn, typischerweise linksherum (reverse). Er ist als Figur in diversen Rhythmen definiert.

Reverse Underarm Turn in der Rumba

  • Timing: QQS;

Definition nach bzw. in Anlehnung an Roundalab:

Herr
Cross in Front, Recover, Side, –
Den linken Fuß vor dem rechten kreuzen,
Recover mit Rechts,
Zur Seite mit Links, –;
Dame
Swivel Forward Turn, Recover Turn, Side, –
Auf dem Ballen des belasteten Fußes ¼ nach links drehen (swivel), mit Rechts einen Schritt nach vorne setzen und ½ linksherum drehen (turn),
Recover mit Links und ¼ linksherum drehen bis man den Partner anschaut,
Zur Seite mit Rechts, –;
Hinweise
Die Figur beginnt und endet dem Partner zugewandt (facing).
Sie startet mit dem Leadfuß.
Die Drehung der Dame ist vergleichbar mit einem Spot Turn.
Die aktuelle Definition von Roundalab stammt aus dem Jahr 2013.
Sie spiegelt das in den Lateintänzen übliche Verhalten wieder, dass man entweder eine Drehung ausführt, oder einen Schritt setzt – nie beides gleichzeitig.
Vorher wurde die Aktion des ersten Quick der Dame als XIF TRN beschrieben.

Reverse Underarm Turn im Cha Cha

  • Timing: 1,2,3&,4;


Unterschied zur Rumba
Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Seit-Schritt der Rumba durch ein Chasse (Side / Close, Side) ersetzt wird.

Reverse Underarm Turn im Mambo

Die Definition ist identisch zur Rumba.

Sie wurde im Mambo erstmals 2013 standardisiert.

Reverse Underarm Turn im Bolero

Reverse Underarm Turn im Slow Twostep